Logo

Alles über Beziehungen

So richtig weiß ich immer noch nicht, was ich von dem Buch halten soll. Schien auch super für mein Auszeit-Wochenende auf Sylt, sobald der Ferrante weggefressen wäre. Pool und Liegen auf dem Einband sahen auch nach Urlaub aus und einer leichten Geschichte über Beziehungen, ich dachte, ich könnte mich hier und da wiederfinden, etwas amüsieren, etwas erschrecken, etwas nachdenklich werden.

Ich muss zugeben, dass ich aber erst nullkommanull in das Buch reinfand, mindestens die Hälfte des Buches nur genervt war, weil mich die Geschichte von Viktor, der seine Frau Magda mit diversen Personen, teilweise aus dem gemeinsamen Freundeskreis, betrügt und tatsächlich sexbesessen ist, wirklich überhaupt gar nicht gepackt hat.

Es schien mir einfach eine unsägliche Aneinanderreihung seiner Affären zu sein, mich interessierte auch gar nicht mehr, warum er sich wann wie wo für welche angefangen hat zu interessieren. Irgendwann wendete sich das Blatt tatsächlich etwas und ließ mich bedrückter zurück - es wurde eher die Version der Frauen aufgenommen, in denen es weniger um Viktor ging, sondern um ihre Beziehungen - warum sie scheiterten, warum sie nicht erfüllend waren, warum die Dinge irgendwann stetig abwärts gingen, warum die stärksten Beziehungen zum Scheitern verurteilt zu sein scheinen.

Definitv kein Buch, das man mal eben so weg liest, aber auch keins, das man auf alle Fälle lesen müsste, dafür war die erste Hälfte für mich einfach zu holprig, aber vielleicht gehörte dieser lange Vorspann einfach dazu.