Logo

Hasenherz, Run Rabbit, Run

Ein für mich seltsames, schwieriges und sperriges Buch, das mich weite Strecken wirklich gefordert hat, am Ball zu bleiben. Trotzdem ein gutes Buch, weil es nachhallt. Harry Angstrom, genannt Rabbit, scheint gefangen in einem Leben, das er nicht will, mit seiner schwangeren und trinkenden Frau Janice, und bricht eines Tages einfach aus, fährt zunächst einfach ziellos immer weiter von seiner Heimatstadt Brewer weg und fängt später eine Affäre an.

Ich war in diesem Buch nie vollends bei der Hauptperson Harry und der Geschichte, das ist es glaub ich, was mir das Lesen schwer gemacht hat. Aber im Grunde ist es ja genau das: Harry ist ein Angsthase, der davonläuft, dieses Leitmotiv schwingt das ganze Buch mit, und ist nicht bei sich und bei seinem Leben, alles scheint ihm zu geschehen.

Ich glaube, ich brauche tatsächlich aber einige andere Bücher dazwischen, bevor ich die Reihe fortsetze. Die Düsternis, die das Buch begleitet und in einem tragischen Unfall mündet, muss ich erst einmal abschütteln.